Um uns nicht zu lange mit diesem Thema aufzuhalten, ich habe mich für die Entwicklungsumgebung VisualStudio 2005 und die Programmiersprache VisualBasic.Net entschieden, und zwar aus den folgenden Gründen:

- ich bin in erster Linie Tester, der nur nebenbei entwickelt, habe nie richtig Zugang zu C++, Java und C# gefunden, mit VB.NET kann selbst ich brauchbare Programme in endlicher Zeit entwickeln

- ich beschäftige mich seit längerem mit dem Net-Framework und denke und hoffe auch, dass dieses sich mittel- und langfristig durchsetzen wird. Es handelt sich meines Erachtens um eine sehr leistungsfähige Klassenbibliothek, die vieles von dem, was man so braucht, auf einfache Art zur Verfügung stellt

- es gibt (zumindest derzeit noch) freie Versionen der Entwicklungsumgebung, die trotzdem sehr leistungsfähig sind (die sogenannten Express-Editionen). Ich persönlich benutze derzeit die Professional-Variante, für den Workshop sollte die freie Entwicklungsumgebung aber ausreichend sein

- die Zielumgebung meiner Projekte war immer Windows, und ich vermute stark, dass dies noch eine ganze Zeit so sein wird. Das Net-Framework ist zukünftig integraler Bestandteil von Windows.

- ich kann damit auf diverse alte, aktuelle und zukünftige Technologien Microsofts zurückgreifen (Win32-Api, MSAA, Windows Forms, Windows Presentation Foundation). Außerdem gibt es Unmengen an brauchbaren Webseiten, Büchern, Foren usw.